Skip to main content

Die besten Bücher um Klavierspielen zu lernen

Wenn du dir das Klavierspielen selbst beibringen möchtest, brauchst du die entweder die passende Literatur dazu, oder schaust dir den Artikel über andere Möglichkeiten Klavierspielen zu lernen an.Aber auch alle, die klassisch bei einem Klavierlehrer unterricht haben, können die Bücher natürlich nutzen, um zusätzlich zu üben.

In diesem Artikel möchte ich ein paar der besten Anfänger Bücher vorstellen. Falls du zu den Fortgeschritteneren zählen sollten, ich veröffentliche demnächst einen Beitrag wo du gut Noten finden kannst.

Dieser Artikel wird regelmäßig aktualisiert und um neue Literatur ergänzt.

Falls du keine Lust hast, den ganzen langen Beitrag zu lesen, hier ein Überblick über alle bisher vorgestellten Bücher:

Bücher Meine Wertung
Circus Pianissimo: Klavierschule für Kinder ab 4 Jahren
Klavierspielen, mein schönstes Hobby
Alfred’s Klavierschule für Erwachsene
Klavier lernen leicht gemacht
Wird ergänzt…

Klavierspielen – mein schönstes Hobby Bd. 1 und 2

Das Buch Klavierspielen – mein schönstes Hobby ist mittlerweile der Klassiker unter den Lehrbüchern. Band 1 wurde schon 1995 geschrieben, erfüllt aber immer noch, wie schon vor über 20 Jahren seinen Zweck.

„Klavierspielen – mein schönstes Hobby“ ist in 10 Lektionen unterteilt und umfasst 120 Seiten. Jede der Lektionen endet mit einem Test, anhand dessen das Gelernte überprüft werden kann.Das Buch ist darauf ausgerichtet, dass der Lernende Spaß dabei hat. Daher werden eigentlich nur bekannte Stücke aus Klassik und Pop verwendet. Noten lernt man hier genauso, wie das Klavierspielen selbst. Als Zugabe gibt es noch eine Playback CD sowie einen Tastenfinder für die absoluten Anfänger.

Band 2 wurde 7 Jahre später wieder von H.-G. Heumann veröffentlicht. Es knüpft nahtlos an Band 1 an und behandelt vor allem die verschiedenen Musikstile.

Fazit: Diese Bücher kann ich wirklich empfehlen. Die wichtigsten Themen für Anfänger werden behandelt. Allerdings könnten die Bücher mal wieder eine neue Auflage vertragen. Die Playback CDs könnten so beispielsweise auch als MP3 beiliegen. Auch ein paar aktuellere Lieder würden dem Gesamtkonzept gut tun.

Meine Wertung:

Klavier lernen leicht gemacht

Bei meiner Recherche zu diesem Beitrag bin ich auf das Buch „Klavier lernen leicht gemacht“ gestoßen. Dieses war mir vorher noch völlig unbekannt gewesen. Das Buch kostet grade mal 4,99 und ist 2010 erschienen. Grund genug es hier vorzustellen.

Der Autor Herb Kraus ist mir ebenfalls total unbekannt. Er scheint sich aber auf diese Art von Büchern spezialisiert zu haben. Er bietet auch noch ein „Akkordeon lernen leicht gemacht“ und ein „Blockflöte lernen leicht gemacht“ Buch an.

Mit 64 Seiten ist das Buch nicht grade umfassend. Schließlich wollen folgende Themen behandelt werden:

  • Spieltechniken und Übungen
  • Spielstücke von Klassik bis Jazz
  • Grundlagen der Musiktheorie

Das Buch fängt gut und leicht an. Die ersten Übungen sind sinnvoll und leicht zu erlernen. Doch leider wird es nach knapp 20 Seiten sehr schnell zu kompliziert. Anfänger werden schnell überfordert. Komplizierte Musiktheorie, die ein Anfänger eigentlich noch nicht benötigt verkompliziert das Lernen zusätzlich. Außerdem können Neulinge, die noch nie Noten gelesen haben gar nicht überprüfen, ob sie alles verstanden haben. Zu den Stücken liegen keine Audiofiles bei, anhand denen man es
akustisch überprüfen könnte.

Aber das Buch bietet auch viele gute Übungen und interessante Stücke.

Fazit: Ich kann dieses Buch nur bedingt empfehlen. Es eignet sich sicherlich gut für Anfänger die nebenbei noch Klavierunterricht bei einem Lehrer haben und Fragen stellen können. Für Autodidakten kann ich es nur empfehlen, wenn noch weitere Grundlagenbücher vorhanden sind.

Meine Wertung:

Klavier lernen leicht gemacht

3,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen

Alfred’s Klavierschule für Erwachsene

Alfred’s Klavierschule für Erwachsene richtet sich als erstes Buch ausschließlich an Erwachsene. Es gibt 3 verschiedene Bände, die aufeinander aufbauen. Die Bücher sind zwar schon 1998 bis 2003 erschienen, sie sind aber immer noch aktuell.

Band 1 behandelt auf 104 Seiten die Grundlagen des Notenlesens und einfache Akkorde, sowie die Fünftonlage. Zusätzlich liegt eine CD mit 64 Stücken bei. Band 2 vertieft das Ganze und enthält Teile der Musiktheorie. Im 3. Band erlernt der Schüler die fortgeschrittenen Tonarten.

Die Musikstücke in den Bänden bauen aufeinander auf. Die Bücher sind sehr gut strukturiert. Alle wichtigen Punkte für Anfänger und Wiedereinsteiger werden abgearbeitet.

Die Stücke in den Büchern sind ausgewogen aus den Richtungen Pop, Folk, Blues, Klassik gemischt.

Fazit: Mir gefällt Alfred’s Klavierschule für Erwachsene sehr gut. Meine Altersempfehlung liegt bei 16 Jahren. Die Bücher sind sowohl für Autodidakten, wie auch für die Unterrichtsergänzung geeignet.

Meine Wertung:

Circus Pianissimo

Im Gegensatz zu dem zuvor vorgestellten Buch, richtet sich dieses vor allem an Kinder. Es wurde 2015 das letzte mal neu Aufgelegt und ist deshalb noch Brand aktuell. Der Autor Valenthin Engel ist Experte auf seinem Gebiet, der arbeitet seit 1983 als Klavierdozent, ist Komponist und Pianist. Er hat bereits viele andere Bücher zum Klavier lernen geschrieben.

Das Buch hat 116 Seiten. Die Kinder können mit diesem Buch ohne Vorkenntnisse schnell die kleinen Stücke spielen. Diese sind den meisten Kindern auch bekannt, sodass sie beim spielen direkt mitsingen können. Von Klassikern wie „Alle meine Entchen“ über „Hänschen Klein“ bis zu „Kum Ba Yah“ finden sich sehr viele tolle Lieder. Die Noten sind anfangs noch kleine Symbole und anstatt Notenschlüssel werden „R“ und „L“ für die passende Hand angezeigt.

Ob Kinder mit diesem Buch schon ab 4 Jahren Klavierspielen lernen können, hängt von der individuellen Entwicklung ab. Falls ihres das nicht kann, machen Sie sich keine Sorgen!

Wem das Buch gut gefallen hat, der kann danach mit dem Nachfolger „Circus Fortissimo“ (ab 6 Jahren) weiterlernen. Circus Pianissimo ist auch bei Klavierlehrern sehr beliebt und wird dort häufig im Unterricht angewendet.

Fazit:Das Buch Circus Pianissimo ist wirklich ein sehr tolles Buch für Kinder. Die Stücke sind toll ausgewählt, der Schwierigkeitsgrad steigt genau im richtigen Maße an. Von mir gibt es für dieses Buch die volle Kaufempfehlung!

Meine Wertung:


Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *